· 

Der Fotograf

 

Für einen lieben Menschen durfte ich eine Geburtstagskarte basteln.

 

Da er bei Events immer eine Kamera dabei hat, liegt das Motiv eigentlich nahe....

 

Nun geht es darum, die zusammen passenden Papiere und Kleinigkeiten zum Verzieren auszusuchen.

Ob am Ende alles vom Foto auch Platz auf der Karte findet, lässt sich nur durch ausprobieren heraus finden.

 

 

Diese Sachen alle auf die Karte zu bringen, war schwer und ich habe lange die einzelnen

Teile hin und her geschoben, bis es mir gefallen hat.

 

Der Name des Beschenkten passte wunderbar in den "Filmstreifen" hinein.

 

 

Diese Zahnräder mussten mit auf die Karte.

Ich finde, sie greifen das Motiv der alten Kamera mit den einstellbaren Schrauben und Rädern mit auf.

 

 

Als Farbklecks habe ich das Sektglas und als "Luftperlen" (im Sinne von perlendem Sekt) die Sterne mit aufgeklebt.

 

 

Die silberne Folie bringt etwas Glamour auf die Karte.

Hier habe ich geprägt und die Teile mit einer blauen Musterklammer befestigt.

 

 

Die Geburtstagszahl in blau schimmernden Papier darf natürlich nicht fehlen.

 

 

Das ausgestanzte "Happy Birthday" war zu groß, um es auf der Karte unterzubringen.

Deswegen bin ich auf "congrats" - Glückwunsch ausgewichen.

 

Da das Geburtstagskind im Chor singt, fand ich das Notenpapier als Hindergrund perfekt dazu.

 

 

Konzipiert ist die Karte als normale Klappkarte.

Innen ist genug Platz für Glückwünsche und Unterschriften.

 

 

Hier die Karte noch einmal in ganzer Pracht ;-))

 

 

Viel Spaß beim eventuellen Nachbasteln und wenn sie euch gefällt, hinterlasst mir doch gerne einen Kommentar.

 

Lieben Gruß

Susanne

Kommentar schreiben

Kommentare: 0