Löwe in Rosa

Ein Bild, welches ich in den Weiten des Internets gesehen habe, hat mich zum Nähen angeregt.

Die Stoffe hatte ich alle vorrätig und so konnte es los gehen...

 

 

Aufgrund des Bildes habe ich mir Papierschablonen erstellt, die mit den oben abgebildeten Stoffen bezogen wurden.

 

 

Die Schablonen habe ich mit der jeweiligen Farbe des Stoffes beschriftet, damit ich den Überblick behalten konnte.

 

 

Die fertig mit Stoff bezogenen Schablonen wurden sofort wieder an die Designwand geheftet, damit jede Schablone am richtigen Platz bleibt.

Der Kopf ist hier schon fertig zusammengenäht....

 

 

Nach und nach ist die ganze Mähne fertig mit Stoff bezogen.

 

 

Nun kann es ans Zusammensetzen gehen....

 

 

Die Mähne ist fertig zusammen genäht und auch die ersten grauen Randfelder sind schon angenäht.

 

 

Der schwierigste und zeitaufwändigste Teil des Wandbehanges ist fertig.

 

 

Auch die Rückseite schaut nicht uninteressant aus!

 

 

Als Einfassung habe ich mir einen bunten Rand überlegt. Danach wird noch einmal mit einem grauen Stoff eingefasst.

 

 

Die ersten Quiltstiche sind auch schon gemacht. 

Auf der Rückseite schaut es fast genauso interessant aus!

 

 

So .... die Mähne ist nun auch fertig. Ich habe mit der Nähmaschine gequiltet, weil mir das einfach leichter fällt, als mit der Hand zu quilten.

 

 

Damit die Quiltlinien gleichmäßig verlaufen, habe ich mir die Linien mit einem Frixion-Stift vorgezeichnet.

Diese Linien verschwinden bei Wärme wieder, wenn man mit dem Bügeleisen darüber bügelt.

Keine Angst, das funktioniert! Ich habe bereits mehrere Quilts auf diese Art und Weise vorgezeichnet.

 

 

Für das Binding habe ich den lila Stoff genommen, nur sieht man das auf dem Foto sehr schlecht....

 

 

Je nach Lichtverhältnissen erscheinen die Farben anders ......

 

 

Vielen Dank für euer Interesse!

Wenn es euch gefallen hat, lasst mir gerne einen Kommentar da.

 

Liebe Grüße

Susanne

1 Kommentare

Der Fotograf

 

Für einen lieben Menschen durfte ich eine Geburtstagskarte basteln. 

Da er bei Events immer eine Kamera dabei hat, liegt das Motiv eigentlich nahe.... 

  

Nun geht es darum, die zusammen passenden Papiere und Kleinigkeiten zum Verzieren auszusuchen.

Ob am Ende alles vom Foto auch Platz auf der Karte findet, lässt sich nur durch ausprobieren heraus finden.

 

 

Diese Sachen alle auf die Karte zu bringen, war schwer und ich habe lange die einzelnen

Teile hin und her geschoben, bis es mir gefallen hat.

 

Der Name des Beschenkten passte wunderbar in den "Filmstreifen" hinein.

 

 

Diese Zahnräder mussten mit auf die Karte.

Ich finde, sie greifen das Motiv der alten Kamera mit den einstellbaren Schrauben und Rädern mit auf.

 

 

Als Farbklecks habe ich das Sektglas und als "Luftperlen" (im Sinne von perlendem Sekt) die Sterne mit aufgeklebt.

 

 

Die silberne Folie bringt etwas Glamour auf die Karte.

Hier habe ich geprägt und die Teile mit einer blauen Musterklammer befestigt.

 

 

Die Geburtstagszahl in blau schimmernden Papier darf natürlich nicht fehlen.

 

 

Das ausgestanzte "Happy Birthday" war zu groß, um es auf der Karte unterzubringen.

Deswegen bin ich auf "congrats" - Glückwunsch ausgewichen.

 

Da das Geburtstagskind im Chor singt, fand ich das Notenpapier als Hindergrund perfekt dazu.

 

 

Konzipiert ist die Karte als normale Klappkarte.

Innen ist genug Platz für Glückwünsche und Unterschriften.

 

 

Hier die Karte noch einmal in ganzer Pracht ;-))

 

 

Viel Spaß beim eventuellen Nachbasteln und wenn sie euch gefällt, hinterlasst mir doch gerne einen Kommentar.

 

Lieben Gruß

Susanne

0 Kommentare

Snowboarder

 

Für ein Geburtstagsgeschenk mit dem Motto Snowboard habe ich diese Karte gebastelt. 

  

Die Schneeberge wurden mit Kleber am oberen Rand bestrichen und

mit silbernem Glitzer bestreut.

 

Für den Wolkenhintergrund habe ich Wolkenformen aus Papier ausgeschnitten, diese dann auf einem weißem Blatt Papier aufgelegt und

immer oberhalb mit dem Fingerschwämmchen bestempelt.

 

Der "Happy Birthday" - Schriftzug ist mit drei farbig passenden Musterklammern vervollständigt.

 

Die Geburtstagszahlen mussten natürlich auch mit auf die Karte - sie stecken einfach "im Schnee" .

 

 

Konzipiert ist die Karte als Klappkarte in Querform.

 

 

Viel Spaß beim Nacharbeiten.

 

Lieben Gruß

Susanne

0 Kommentare

Geburtstagskarte in Pink

 

Happy Birthday in PINK!

 

Die Geburtstagskarte mit viel Pink habe ich hier mit weißem und schwarzem Fotokarton kombiniert.

 

Zum Thema Kosmetik und der Farbe pink fällt mir zwangsläufig Nagellack dazu ein.

Die Fläschchen habe ich freihand ausgeschnitten und in verschiedenen Rosatönen angemalt.

 

 

Damit die Fläschchen schön glitzern habe ich die Mitte mit Glitter-Deco verschönert.

 

 

Natürlich darf die Geburtstagszahl bei einem runden Geburtstag nicht fehlen.

Die Zahlen sind aus Hologrammpapier ausgestanzt und ca. 5 cm groß.

 

 

Neben dem "Happy Birthday" sind noch ein paar Glitzerringe angebracht, die die Karte abrunden.

 

 

Für den "auslaufenden Nagellack" habe ich meine Schätze nach pinkfarbenen Pailletten durchforstet.

Diese sind dann einfach mit Tombow etwas übereinander aufgeklebt.

 

 

Den Pinsel habe ich freihand gemalt und ausgeschnitten.

 

 

Hier seht ihr die Karte noch einmal in voller Größe.....

 

 

Viel Spaß beim Nacharbeiten und hinterlasst mir gerne einen Kommentar dazu.

 

Liebe Grüße

Susanne

0 Kommentare

Neues kleines Goodie

 

Diese kleine Verpackung ist schnell gebastelt und toll anzusehen.

 

Es wird nur ein Stück Farbkarton in der Größe 8,5 x 5 inch benötigt.

 

Die Anleitung könnt ihr auch hier nachlesen.

 

 

Zwei der insgesamt vier Felder werden mit einem Stanzer oben bearbeitet,

damit die Seiten abgerundet werden und ein Loch zum Verschließen der Box entsteht.

 

 

Danach wird nur noch der Boden der Box zusammen geklebt, 

der Deckel wird mit einem Band verschlossen.

 

 

Zwei gegenüberliegende Klappen werden nach innen gefaltet, die längeren Klappen mit dem Band zusammen gehalten.

 

 Ich habe nur noch ein Schildchen aufgeklebt und dieses mit einem Blümchen verziert.

 

 

Diese Box ist wunderbar geeignet, um zwei Ritter Sport Würfel unterzubringen.

 

Viel Spaß beim Nacharbeiten und wenn euch die Bilder gefallen haben, hinterlasst mir doch gerne einen Kommentar.

 

Liebe Grüße

Susanne

0 Kommentare

Zum 70.ten auf Schiffsreise

 

Wenn einer eine (Schiffs-)Reise macht ...

 

Zu einem 70. Geburtstag durfte ich für eine Freundin eine Karte basteln.

 

Die Wünsche für die Karte waren eine geplante Schiffsreise....

Deswegen passen die Motive mit Segelschiff, Anker, u.ä. super dazu.

 

Die Karte selbst ist als Klappkarte konzipiert, im Inneren versteckt sich ein kleiner Briefumschlag, um ein Geldgeschenk oder einen Gutschein unter zu bringen.

  

 

Die Details sprechen für sich.

Ich habe die Geburtstagszahl ebenso mit untergebracht, wie ein Seil mit einem kleinen Delfin-Anhänger, ein Segelboot

oder die "Papierrolle" mit dem "Happy Birthday".

 

 

Hier seht ihr die Karte nochmal im Ganzen ;-)

 

 

Viel Spaß beim Nachbasteln.

 

Liebe Grüße

Susanne

0 Kommentare

Zum Einzug

 

NEW HOME

Viel Glück im neuen Heim....

Zum Mitbringsel gehören nicht nur Brot und Salz,.... nein ...

eine schöne Karte gehört ebenfalls dazu.

 

 

Die Karte ist im Grunde sehr einfach gehalten.

Alle Buchstaben oder Schriften sind ausgestanzt bzw. gestempelt. 

Viele kleine Details vervollständigen die Karte.

Das Original könnt ihr hier sehen.

 

Weiter unten seht ihr ein paar Bilder der "Innenausstattung" ....

 

 

Es hat unheimlich Spaß gemacht, die Karte zu werkeln und sie ist einfacher als gedacht.

Zeit muss frau natürlich mitbringen, um die vielen einzelnen Details zu stanzen,

auszuschneiden oder aufzukleben.

 

Lasst euch inspirieren!

 

Liebe Grüße

Susanne

0 Kommentare

Glitzer-Geburtstag

 

Cheers! zum 40. Geburtstag......

 

Die Karte mit Sichtfenster für die Glitzer-Perlen habe ich für mein Patenkind gewerkelt.

 

 

Auf dem ersten Bild kommen die Glitzer-Partikel gar nicht zur Geltung...

... erst im nächsten Foto kann man es erkennen.

 

Der Bilderrahmen ist mit doppelt Abstandspads und einer festen Folie als "Fensterscheibe" über dem "happy birthday"-Spruch aufgeklebt.

Vor dem Festkleben müsst ihr daran denken, die Glitzer-Sachen einzufüllen.

Ich habe Perlen, Sterne, Schmetterlinge u.ä. dafür genommen.

 

 

Und es darf natürlich der Geburtstagskuchen auf keinen Fall auf der Karte fehlen!

 

 

Die Geburtstagszahl habe ich auf dem Sektglas untergebracht.

 

Prost!

 

 

Und nun - Alles Gute zum Geburtstag! - 

 

 

Viel Spaß beim Nachbasteln.

 

Herzliche Grüße

Susanne

0 Kommentare

Brotbeutel

 

Zu einer Einweihungsparty möchte ich ganz klassisch Brot und Salz überreichen. 

 

Da ich das Brot nicht einfach in einer Papiertüte übergeben wollte, habe ich dafür einen Brotbeutel genäht, der auch in Zukunft zum Frischhalten gute Dienste tut.

 

Dafür braucht ihr nur ein neues Geschirrhandtuch, zwei Streifen Stoff in Kontrastfarbe oder auch Ton in Ton, 

wie es euch gefällt und etwas Kordel... in meinem Fall habe ich neue Schnürsenkel (120cm lang) dafür verwendet.

 

 

Die zwei Stoffstreifen werden zum Schrägband verarbeitet, d.h. ich habe sie zugeschnitten auf 50 x 6 cm.

Dann zur Hälfte re auf re gebügelt, wieder aufgefaltet und nochmals die langen Aussenkanten zur Mitte gebügelt. Dann die kurzen Seiten zweimal nach innen umschlagen und abnähen.

 

Die zwei Stoffstreifen für den Tunnel mit ca. 9 - 10 cm Abstand an den Schmalseiten des Geschirrhandtuches aufstecken .....

 

 

... und dann jeweils rechts und links knappkantig aufnähen.

 

 

So muss das Ganze dann aussehen.

 

 

Als nächstes das Geschirrhandtuch rechts auf rechts falten (d.h. die zwei aufgenähten Tunnels liegen quasi aufeinander).

 

 

Nun einfach mit einer Naht auf beiden Seiten zu einem Beutel schließen.

 

 

Den Brotbeutel nun noch wenden und die Kordel einziehen.

 

 

Damit ist der Brotbeutel fertig ....  es fehlt am Einweihungstag nur noch das frische Brot.... ;-)

 

Von der Größe her ist der Beutel passend für ein rundes Brot.

Für ein Baguette-Brot kann man die Maße einfach angleichen und den Beutel auf die gleiche Art und Weise nähen.

 

Hier könnt ihr die Original-Anleitung anschauen.

 

 

Ich hoffe, ihr hattet Spaß an dieser kleinen Anleitung und sie ist soweit verständlich.

Sollten noch Fragen auftauchen, meldet euch einfach bei mir.

 

Ansonsten wünsche ich euch viel Spaß beim Nacharbeiten.

 

Liebe Grüße

Susanne

0 Kommentare