· 

Moondance Quilt

 

Moondance ist ein faszinierendes Muster von Sewkindofwonderful (Werbung unbeauftragt!)

 

Das dazugehörige "Wondercurveruler" habe ich mir gekauft, um dieses tolle Muster leichter nachnähen zu können.

 

 

Eine Anleitung solcher Blöcke ist bei dem Wondercurveruler mit dabei und somit

konnte ich nach dem Stoffe aussuchen gleich loslegen.

 

 

Nach ein paar genähten Blöckchen läuft das Kurvennähen wie geschmiert ....

 

Die Blöckchen können auch ganz einfach in Kette genäht werden, was das ganze etwas schneller von der Hand gehen lässt.

 


 

An meiner Designwand entsteht nach und nach das Muster.

Natürlich stecke ich die einzelnen Blöckchen noch ein paar mal hin und her, bis das Farbenspiel zusammen passt.

 

 

 

Aus den einzelnen Blöckchen entstehen so ganze Kreise oder nur Dreiviertelkreise, die sich wieder überschneiden.


 

Sind die Blöckchen alle an der richtigen Stelle, werden sie reihenweise zusammengenäht.

 

 

Gequiltet habe ich das Top auf meiner Nähmaschine.

 

Für das Quiltgarn habe ich mich für zwei verschiedene Farben entschieden.

Und das Quiltmuster habe ich teilweise mit einem Stift aufgezeichnet, dessen Linien nach dem Bügeln wieder verschwinden.

 

 

Die Sterne habe ich in Schwarz umrandet und mit weißem Faden die Konturen innerhalb noch einmal betont.

 

 

Für die Beschriftung des Quilts habe ich mit meiner Stickmaschine ein quadratisches Stück Stoff diagonal bestickt.

Dieses wird dann diagonal gefaltet und an der Ecke beim Binding mit eingenäht.

 

 

Voila,  der fertige MOONDANCE Quilt ....!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0